Laserschutzfolien für dünne Bleche

Neue Schutzfolienfamilie deckt mit drei anwendungsspezifischen Folientechnologien alle wesentlichen Marktanforderungen ab

  • POLIFILM PROTECTION hat spezielle Laserschutzfolien für die Bearbeitung von Blechen bis zu einer Stärke von 0,8 mm entwickelt.
  • Die neue Schutzfolienfamilie besteht aus einer Universalfolie, einer hochtransparenten Folie und einer Lösung, die das Schneiden mit dem Faserlaser deutlich beschleunigt.
  • Alle Folien lassen sich spannungsfrei aufziehen und ohne Biegen des Bleches rückstandslos entfernen.

POLIFILM PROTECTION bietet eine neue Laserschutzfolien-Familie für biegeempfindliche Dünnbleche bis zu einer Stärke von 0,8 mm an, wie sie insbesondere in der Produktion von Haushalts- und Gewerbegeräten sowie von Unterhaltungselektronik zum Einsatz kommen. Drei Laserschutzfolien für dünne Bleche sind ab sofort erhältlich. Gemeinsam decken sie mit jeweils unterschiedlichen anwendungsspezifischen Eigenschaften nahezu jede Produktionsanforderung ab. 

Dünnbleche lassen sich leicht formen und gut mit dem Laser bearbeiten. Für Hersteller von Haus- und Gewerbegeräten – von der Spülmaschine über den Kühlschrank und die Mikrowelle bis zum Toaster – sind sie ebenso unverzichtbar wie für Produzenten von Computer- oder Elektronikgehäusen. Aufgrund ihrer geringen Stärke können sich dünne Bleche im Produktionsprozess allerdings leicht verbiegen – so etwa beim Auflaminieren und Entfernen der Schutzfolie. 

POLIFILM PROTECTION hat daher spezielle Laserschutzfolien für Bleche bis 0,8 mm Stärke entwickelt. Aufgrund einer besonderen Kleberformulierung verfügen sie über eine optimal angepasste Klebkraft. So garantieren sie ein leichtes Abrollen ebenso wie ein spannungsfreies Aufkaschieren. Die optimale Weiterverarbeitung ist damit jederzeit gewährleistet. Darüber hinaus lassen sich die Folien besonders leicht und schnell abziehen, ohne dass das Blech sich verbiegt – ganz gleich, ob die Folien komplett oder partiell entfernt werden. Rückstände bleiben nicht zurück, sodass keine Nacharbeiten notwendig sind.

Drei Folien – drei Talente

Gemeinsam ist allen Laserschutzfolien für dünne Bleche: Sie garantieren unabhängig vom Schnittmuster ein effizientes, blasenfreies Laserschneiden sowie saubere, glatte und rußfreie Schnittkanten. Ihre exakt dosierte Klebkraft sorgt zudem entlang des gesamten Bearbeitungsprozesses für sichere Haftung auf der zu schützenden Oberfläche. 

In ihren jeweiligen Anwendungsgebieten glänzen die drei Laserschutzfolien darüber hinaus mit zusätzlichen Eigenschaften. So erweist sich die graue, vielseitige Universal-Laserschutzfolie für dünne Bleche, PF582C, als zuverlässiger Allrounder. Sie eignet sich gleichermaßen für den Einsatz am Faser- und am CO2-Laser, ist reißfest und dehnbar und liefert selbst unter ungünstigen Produktionsbedingungen beste Ergebnisse.  

Die zweite Laserschutzfolie für dünne Bleche, PF82C, erlaubt Herstellern, den Faserlaser ab sofort mit ungedrosselter Schneidegeschwindigkeit zu betreiben – selbst bei komplexen Schnittmustern. Die Folie beschleunigt den Produktionsprozess damit erheblich. Möglich wird dies, weil POLIFILM PROTECTION die Schutzfolie mit einer perfekt auf die Wellenlänge des Faserlasers eingestellten Absorptionsfähigkeit ausstattete. So wird die Energie des Lasers zu nahezu 100 Prozent in Wärme umgewandelt. 

Auch die dritte Schutzfolie, PF32C, ist etwas Besonderes: Sie ist die erste hochtransparente Laserschutzfolie für das Schneiden dünner Bleche mit dem Faserlaser. Aufgrund ihrer Transparenz ermöglicht sie eine kontinuierliche Sichtkontrolle ohne Abziehen der Folie. Daraus resultieren vielfältige Vorteile: So beugt die Lösung kostspieligen Verwechslungen bei der Produktionsbereitstellung vor und sorgt dafür, dass Fehler oder Qualitätsmängel schnell erkannt und behoben werden können. Auf diese Weise senkt die hochtransparente Schutzfolie letztlich die Ausschussrate und sichert gleichbleibende Qualität.

„In die Entwicklung unserer neuen Laserschutzfolien für dünne Bleche ist unser ganzes Know-how in Kleber- und Folienformulierung eingeflossen. Wir sind stolz darauf, einmal mehr eine spezielle Lösung für die besonderen Anforderungen einer bedeutenden Kundengruppe gefunden zu haben – denn genau solche Lösungen zu finden macht uns und unseren Anspruch aus und unterscheidet uns im Wettbewerb“, erklärt Thomas Mähner, Leiter Entwicklung des deutschen Produktions- und Entwicklungsstandort der POLIFILM PROTECTION.