Produktschutz ist auch Klimaschutz

Als einer der führenden Hersteller von PE-Folien ist das Thema Nachhaltigkeit auch für POLIFILM ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensausrichtung. Neben einem vollumfänglichen internen Recyclingkreislauf, beteiligt POLIFILM sich an verschiedenen Nachhaltigkeitsprogrammen wie den Initiativen "Null Granulatverlust" und "ERDE" des IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. oder beispielsweise dem bekannten "The Ocean Cleanup" Projektes des Niederländers Boyan Slat.

Gerade in den letzten Jahren bekommen Folienerzeugnisse oder Verpackungen aus Kunststoff einen negativeren Stellenwert in der Gesellschaft, da die zunehmende Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll mit der Herstellung dieser Produkte gleichgesetzt wird. 80 Prozent der Kunststoffabfälle in den Weltmeeren stammen aus Asien.

Ulf Kelterborn, Hauptgeschäftsführer IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V.: "Plastikverpackungen gehören nicht ins Meer! Wir müssen uns aber ebenso klar darüber sein, dass Plastikverpackungen nicht per se Abfall sind und auch nicht von selber ins Meer springen. Plastikverpackungen haben zuallererst eine wichtige Funktion. Sie schützen das verpackte Produkt vor Beschädigung und Verderben und damit vor dem Wegwerfen. Das ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz."

Kunststoffverpackungen sind auch nach Ihrem Gebrauch ein wertvoller Rohstoff, darum werden sie gesammelt und verwertet. Der wieder verwertbare Anteil der Recyclingmenge in Deutschland beträgt ca. 50%. Der zu verschmutzte Rest wird thermisch verwertet und anstelle von Öl in Energie, also in Fernwärme umgewandelt.

Mit über 300 Mitgliedsunternehmen ist die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. zurzeit der größte Verband auf dem Kunststoffsektor in Europa. Die damit verbundene Bedeutung auf nationaler und internationaler Ebene ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Interessenvertretung für die gesamte Branche. Die Kunststoffverpackungsbranche umfasst einen Jahresumsatz von über 14 Milliarden Euro und beschäftigt über 90.000 Arbeitnehmer.

Grafiken & Video: IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V.