Stretchfolien

Maschinenstretchfolien

Für die maschinelle Verarbeitung produziert POLIFILM Maschinenstretchfolien im Blas- und Cast-Extrusionsverfahren. 

Folientypen mit unterschiedlichsten maximalen Dehnfähigkeiten und Durchstoßfestigkeiten sowie in verschiedensten Dicken und Rollenbreiten ermöglichen es dabei, die gesamte Bandbreite der Verarbeitungsanforderungen an eine Stretchfolie abzudecken.

POLIFILM Stretchfolien sind wahlweise innen oder außen haftend beziehungsweise innen oder außen glatt und extrem-glatt erhältlich. Optional sind spezielle Ausrüstungen gegen UV-Strahlung oder auch antistatische Ausführungen möglich. Maschinenstretchfolien mit Lebensmittelkonformität sind verfügbar.

Gemeinsam mit dem Kunden erarbeitet POLIFILM den optimalen Verpackungsprozess. Nach einer Analyse des Verpackungsszenarios und entsprechender Beratung vor Ort, gibt POLIFILM auf Wunsch Empfehlungen zu den für die spezifische Anwendung am besten geeigneten Folientyp und der Folienstärke.

Durch Verwendung speziell entwickelter Rezepturen können POLIFILM Stretchfolien in geringerer Ausgangsstärke gleiche oder verbesserte Haltekräfte bei reduziertem Folienverbrauch gegenüber vergleichbaren Produkten erreichen und somit die Kosten pro Palette für den Kunden senken. 

Ihr Ansprechpartner

    • Ellen Poppe
    • Referent des Geschäftsbereichsleiters
      POLIFILM EXTRUSION GmbH
    • Köthener Straße 11
    • 06369Südliches Anhalt OT Weißandt - Gölzau
map Image

Wo wird diese Folie produziert ?

Interaktive Karte mit unseren Produktionsstandorten
und Vertriebspartnern