Sie sind für uns da. Unsere Folien für sie.

Schnelle Nachbarschaftshilfe auf Rollen.

Eine Bestellung der etwas anderen Art erreichte die POLIFILM EXTRUSION GmbH Ende März aus dem Nachbarort Köthen. Das dort ansässige Krankenhaus, gehörend zum bekannten Helios Kliniknetzwerk, fragte mehrere Rollen Abdeckfolie zu Isolationszwecken an. Ziel war es, Patientenbetten von Corona-Erkrankten, insbesondere solche mit Beatmungsplätzen, von einander abzutrennen, um auf diese Weise sowohl die Patienten und Patientinnen als auch das Pflegepersonal zu schützen. Die bis dahin unerprobte Maßnahme wurde vom Arbeitskreis der Klinik entwickelt. Im Zentrum steht dabei der Gedanke, das Infektionsrisiko mit dem Virus über die Luft zu reduzieren.
Für POLIFILM EXTRUSION Geschäftsführer Eckehard Betz stand sofort fest, dass dies die Chance ist, um gezielt und direkt zu helfen. „Als einer der größten Arbeitgeber der Region steht der Lokalbezug bei unseren Aktivitäten immer im Vordergrund. In der derzeitigen Situation ohne Umwege mit dem, was wir am besten können – unserem Produkt Folie –, zu helfen, ist uns eine große Freude. Diese wird allein dadurch gesteigert, dass die Unterstützung denjenigen zu Gute kommt, die täglich alles für die Gemeinschaft geben.“ Die Freude teilte auch das Team der Köthener Helios Klinik, als bekannt wurde, dass es sich bei den Rollen um eine Spende handelt. Um unnötige Zeit für den Versand einzusparen und die Handhabung für das Klinikpersonal zu vereinfachen, lieferte POLIFILM die Rollen mit Abreißperforation, unter Einhaltung aller Schutz- und Hygienemaßnahmen, selbst an. Im selben Zuge bot der Folienspezialist auch den weiteren, regionalen, zum Kliniknetzwerk gehörenden Einrichtungen seine Unterstützung an.